Dienstag, 28. November 2017: Buchpräsentation „Es geschah im Mostviertel“ in Amstetten

Teilen

Thomas Hofmann und Dr. Heimo Cerny präsentieren am 28. November 2017, um 19.00 Uhr im Rathaussaal Amstetten das Buch „Es geschah im Mostviertel – Neuigkeiten und Bilder von damals“.

Mit anschließender Mostverkostung!

 

Zum Buch:

Mit seinem neuen Buch führt Thomas Hofmann den Leser ins Mostviertel. Er hat in alten Zeitungen gestöbert – und viele erinnerungswürdige Ereignisse wiederentdeckt. Wir folgen dem Autor nach St. Pölten, Wieselburg und Amstetten, an den Lunzer See, nach Waidhofen an der Ybbs, zur Basilika Sonntagberg und auf Schloss Wallsee.

Es ist ein Panoptikum authentischer Berichte von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis in die 1930er-Jahre, das einen einmaligen Blick auf die Vergangenheit des Viertels ober dem Wienerwald bietet. Die hohe Politik ist ebenso Thema wie Einblicke in den Alltag, Festtagsfreuden, Unwetter und andere Katastrophen bis hin zu Diebstahl, Mord und Totschlag. Zeitgenössische Fotografien und historische Ansichtskarten illustrieren den jeweiligen Ort des Geschehens und ergeben ein buntes, lebendiges und vielfältiges Bild vom Leben im Mostviertel.

Der Autor:

Thomas Hofmann, Kindheit und Jugend in Wien und im Weinviertel. Studium der Erdwissenschaften (Mag.) an der Universität Wien, Leiter von Bibliothek, Verlag und Archiv der Geologischen Bundesanstalt. Zahlreiche (Buch-)Veröffentlichungen.

 

Dienstag, 28. November 2017, 19.00 Uhr

Rathaussaal Amstetten, Rathausstraße 1, 3300 Amstetten

 

Weitere Informationen zum Buch gibt es HIER