Edition-Winkler-Hermaden-Das-Auto-von-Sarajevo-Cover_Neu

Das Auto von Sarajevo

€ 24,95

Der geschichtsträchtigste Oldtimer der Welt

Von M. Christian Ortner und Thomas Ilming

Format: 23,5 x 20 cm

Umfang: 124 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Einband: Hardcover

ISBN: 978-3-9503611-5-5. Kategorie: .

Beschreibung

 

Es gehört zu den wichtigsten Objekten des Heeresgeschichtlichen Museums im Wiener Arsenal. Der Personenwagen Marke Gräf & Stift, Baujahr 1910, 4 Zylinder, 28/32 PS. Links neben der Windschutzscheibe die kleine Erzherzogsstandarte.

Bei diesem Wagen handelt es sich nicht um irgendein Automobil, sondern um jenes Fahrzeug, in dem am 28. Juni 1914 Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin Sophie Herzogin von Hohenberg bei ihrem Besuch von Sarajevo saßen und ermordet wurden.

Das Buch von M. Christian Ortner und Thomas Ilming erzählt einerseits die Geschichte dieses Fahrzeuges und bietet andererseits in vielen aktuellen Detailfotos eine genaue (auch technische) Dokumentation des Wagens. M. Christian Ortner schildert die Vorgeschichte und die Ereignisse des 28. Juni 1914, erzählt die weitere Geschichte des Autos bis heute. Thomas Ilming widmet sich ausführlich der Dokumentation des Fahrzeuges.

Das Auto blieb nach dem Attentat in Sarajevo in Verwahrung. Der Eigentümer, Franz Graf Harrach, widmete es Kaiser Franz Joseph, der die Überstellung in das k. u. k. Heeresmuseum verfügte. Von 1914 bis 1944 war der Wagen in der Feldherrenhalle ausgestellt. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wurde er beschädigt, seit 1957 befindet er sich nach einer Restaurierung an seinem heutigen Aufstellungsplatz.

 

Mehr Bilder

Die Autoren:

 

Hofrat Mag. Dr. M. Christian Ortner

Mag. Dr. Christian M. Ortner ist Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums in Wien (seit 2007). Autor zahlreicher Bücher zur österreichischen Militärgeschichte.

Ing. Mag. Thomas Ilming

Ing. Mag. Thomas Ilming, seit 1997 im Heeresgeschichtlichen Museum tätig. Er ist Leiter des Bereichs „Waffen & Technik“, stv. Leiter der Abteilung „Sammlung & Ausstellung“.

 

Thomas Imhof in: Die Welt

Franz Ferdinands Wagen haben die beiden Historiker M. Christian Ortner und Thomas Ilming jetzt zum „geschichtsträchtigsten Oldtimer der Welt“ erhoben. Schicksal und Tragödie, Geschichte und Technik „verschmelzen in ihm zu einem musealen Objekt ersten Ranges“ bilanzieren die Experten in „Das Auto von Sarajevo“.

 

Maria Brandl in: KURIER

Anders als Kaiser Franz Joseph, der wenig von Automobilen hielt, war der Thronfolger Franz Ferdinand ihnen gegenüber sehr aufgeschlossen. Dennoch ist er zur Truppeninspektion den größten Teil der Strecke mit der Bahn gefahren, erst in Sarajevo ist er in den Gräf & Stift umgestiegen.

 

Kleine Zeitung

Das Schlüsselobjekt der Geschichte im historisch-technischen Porträt. Informativ, reich bebildert.

 

Hans Werner Scheidl in: Die Presse

… alles war damals komplizierter. Bremsen, auskuppeln, Rückwärtsgang einlegen: Dazu musste man ein paar Sekunden stehen. So geschehen am 28. Juni 1914.

 

Christoph Matzl in: Kronen Zeitung

Packendes zur Problematik des Retourgangs, technisch Amüsantes übers Überland-„Kracherl“ sowie noch nie gezeigte Detailfotos zur Geschichte jenes Automobils, das Weltgeschichte schrieb, bringt das Buch von Christian Ortner und Thomas Ilming.

 

Thomas Imhof in: www.autogefuehl.de

Am spannendsten zu lesen die minutiöse Chronologie des Attentats, am schönsten anzuschauen die zahlreichen und bis in die Details gehenden Farbfotos des Museumsautos. Sie zeigen, dass auch schon 1910 die Techniker durchaus findige Lösungen auf Lager hatten. Das etwas unterkühlte Kapitel zur Geschichte von Gräf & Stift … die Entwicklung zum Rolls-Royce unter Österreichs Autobauern wird nur angedeutet und die Luxus-Wagen der 20er und vor allem der 30er Jahre nicht genügend gewürdigt. Dennoch für den Preis ein faires Angebot und daher empfehlenswert. Wer sich für Weltgeschichte und alte Autos gleich stark interessiert, wird am meisten Freude an dem kleinen Buch haben.

 

Austro Classic

Auf gut 120 Seiten erzählen die beiden Autoren sowohl die Historie (Ortner) als auch die technischen Details (Ilming). Im Zuge der vorsichtigen Restaurierung, die eigentlich mehr eine Grundreinigung war, sind die prächtigen (Detail)-Photos entstanden, die das Buch neben den historischen Bildern illustrieren.

 

Truppendienst

… besticht durch seine fotografische Gestaltung und präzise Wiedergabe technischer Einzelheiten mit entsprechenden textlichen Hinweisen.

 

Sudetendeutsche Zeitung

Der Gräf & Stift des Grafen Harrach steht im Heeresgeschichtlichen Museum im Wiener Arsenal. Man kann die ganze Geschichte jetzt auch lesen. Die Autoren sind Museumsdirektor Christian M. Ortner und sein Mitarbeiter Thomas Ilming.