Edition-Winkler-Hermaden-kreisky-Cover

Das Bruno Kreisky Album

€ 19,90

Von Andreas Pittler

Format: 23,5 x 20 cm

Umfang: 112 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Einband: matt cellophanierter Pappband

Nicht lagernd

ISBN: 978-3-9502845-9-1. Kategorie: .

Beschreibung

 

Kein Politiker hat die Geschichte von Österreichs Zweiter Republik so geprägt wie Bruno Kreisky. Keiner stand so lange einer Partei vor, keiner war länger Bundeskanzler. Keiner erzielte jemals ein besseres Wahlergebnis auf Bundesebene. Keiner reformierte Österreich so umfassend und nachhaltig. Die Liste der Superlative, die sich zu Bruno Kreisky finden lässt, ist lang. Denn Bruno Kreisky war in den 1970er Jahren nicht nur Österreichs „Sonnenkönig“, seine Stimme hatte auch international Gewicht.

Mit Willy Brandt und Olof Palme zählte er zum Dreigestirn des „sozialdemokratischen Jahrzehnts“, und Staatsmänner von den USA bis zur Sowjetunion hörten auf seinen Rat. Bis zuletzt engagierte sich Kreisky für Frieden und Wohlstand.
Der Weltbürger, der Reformer, der Vermittler Bruno Kreisky wurde vor 100 Jahren, am 22. Jänner 1911, geboren. Dieser runde Geburtstag bietet Andreas Pittler, der bereits vor Jahren eine Bruno-Kreisky-Biografie herausgegeben hat, einen willkommenen Anlass, sich seiner Person und seiner Taten zu erinnern, aber auch einen Blick auf den Privatmann Kreisky zu werfen. Dieses Album mit großteils bisher unveröffentlichten Fotografien aus Privatbesitz zeichnet Bruno Kreiskys Weg vom Sohn einer großbürgerlichen Familie in der Donaumonarchie über die bitteren Jahre in Gefängnissen und im Exil bis hin zur „Ära Kreisky“.

Kindheit, Jugend und Exil

Regierungszeit

Kreisky und die Partei

Kreisky und die Welt

Kreisky und die Menschen

Kreisky Privat

Lebensabend

Der Autor:

Dr. Andreas Pittler

Dr. Andreas Pittler wurde 1964 in Wien geboren. Er studierte Geschichte, Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Wien und arbeitete später als Journalist bzw. Redakteur bei verschiedenen österreichischen Tages- und Wochenzeitungen. Seit 1994 ist er in der amtlichen Pressestelle des österreichischen Parlaments als Beamter tätig. Pittler veröffentlichte bislang 23 Sachbücher (u. a. Biografien über Samuel Beckett und eben Bruno Kreisky) sowie acht Romane, zumeist historischen Inhalts.

NEWS

„Üppiger Fotoband von Andreas Pittler, der Kreiskys Leben und Wirken von den politischen Anfängen bis zum Tod zeigt.“

Wiener Zeitung

„Einen illustrierten Überblick über Bruno Kreiskys Privatleben und sein politisches Wirken von der Kindheit bis zum Tod im Jahr 1990 gibt Andreas Pittler in dem Bildband ‚Das Bruno Kreisky Album‘. Dieses Buch enthält eine Fülle von Fotos aus Kreiskys Leben, von denen viele bisher in der Öffentlichkeit wenig bekannt waren. Pittler ergänzt diese reichhaltige Bildauswahl mit knappen, aber informativen biografischen Erläuterungen.“

ORF

„Als er 1970 als Regierungschef antrat, war Österreich ein Land im europäischen Abseits, urteilt Andreas Pittler in ‚Das Bruno Kreisky Album‘. In dem Buch findet man mehr als 80 Fotos von und mit Bruno Kreisky – aus der Kindheit, im Exil, als Bundeskanzler, aus dem Privatleben.“