Edition-Winkler-Hermaden-Der-Wagram-00

Der Wagram

€ 19,90

Eigenheiten und Besonderheiten einer Region

Herausgegeben vom Verein für Tourismus und Regionalentwicklung Region Wagram. Redaktion: Friedrich Ploiner

Format: 23,5 x 20 cm

Umfang: 132 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Einband: Hardcover

ISBN: 978-3-9504625-0-0. Kategorie: .

Beschreibung

 

Der Wagram, eine steile, weithin sichtbare Geländestufe aus eiszeitlichem Löss im Südwesten des niederösterreichischen Weinviertels, ist eine Landschaft, die bekannt ist für ihren Weinbau. Neun Gemeinden zählen zu der Region, die von Grafenwörth im Westen bis nach Stetteldorf am Wagram im Osten reicht und im Norden von Großriedenthal und Großweikersdorf sowie im Süden von Tulln an der Donau begrenzt wird. Mittendrin liegen die Gemeinden Fels am Wagram, Kirchberg am Wagram, Königsbrunn am Wagram und Absdorf.

Der Wagram hat aber außer mit Wein mit vielen weiteren, weniger bekannten Facetten aufzuwarten. Heimatverbundene Autoren beschreiben in diesem Buch die Eigenheiten und Besonderheiten dieser Gegend, ortsverbundene Fotografen enthüllen mit ihren Aufnahmen verborgene Details und versteckte Plätze.

In den Texten werden althergebrachtes Brauchtum und kulturhistorische Höhepunkte aus den Orten beschrieben wie die Schlösser Oberstockstall und Stetteldorf. Den großen Söhnen der Region wie Martin Johann Schmidt und Ignaz J. Pleyel wird Reverenz erwiesen.

 

Inhalt:

 

Christian Puluj: An den Gestaden der Gelassenheit; Anna Schabl: Der Weinbau, wie ich ihn als Kind erlebte; Ludwig Leuthner: Hiatabrauchtum in Fels am Wagram; Karin Reichelmayer: Hiatastern; Karin Reichelmayer: Vom Les’n und Press’n anno dazumal; Sepp Rittler: Im Lesn – eine Betrachtung; Ludwig Leuthner: Der Haustrunk; Maria Knapp: Hochzeitsbrauchtum – das Verzieh’n; Johanna Ettl: Der Königsbrunnen am Bromberg; Peter Lochner: Erdställe – uralte, geheimnisvolle Bodendenkmale von kulturhistorischer Bedeutung; Maria Knapp: Die Donau bei Altenwörth; Maria Knapp: Schifferwirtshaus „Knödelhütte“; Andreas Nowotny: Fossile Hölzer; Maria Knapp: Schloss Oberstockstall und der Alchemist; Marianne Eckart: Der Alchemistenpark – eine essbare Landschaft; Stadtgemeinde Tulln: Wenn die Blumen rufen, ist ganz Tulln auf den Beinen; Georg Stradiot: Schloss Stetteldorf – ein Gesamtkunstwerk; Friedrich Ploiner: Die Nibelungen in Tulln; Herbert Lohner: Das Absdorfer Klösterl; Johanna Bauer: Wie die Zaußenberger zu einem „Bethäuserl“ kamen; Rosa Ailer: Die Frauenkirche auf dem Absberg; Rosa Ailer: Stetteldorfer Heimatlied; Maria Knapp: Ein Mondkrater namens „Triesnecker“; Rosa Ailer: Der gerettete Kirchturm oder Wie das Neugebäude entstand; Maria Knapp: Die Kirche der Herren von Winkl; Friedrich Ploiner: Martin Johann Schmidt (1718–1801); Gertrude Täubler: Der Burgstall von Neudegg; Maria Knapp: Die Wallfahrt zu Maria Trost; Hermann Pistracher: Das „Kirchberger Mirakelbuch“; Andreas Nowotny: Sebastianibrauchtum in Neustift im Felde; Gertrude Täubler: Eine Riedenwanderung zu den „Neun Mauna“; Franz und Herlind Perlaki: Das Herrenhaus „der einfachen Dinge“; Adolf Ehrentraud: Ignaz Joseph Pleyel – von Ruppersthal in die Welt; Friedrich Ploiner: Der fünfeckige Grenzstein; Ludwig Leuthner: Beim Diebstein in Gösing; Rosa Ailer: Die Haarhütten von Stetteldorf; Werner Heindl: Absdorf und die Bedeutung der Eisenbahn; Friedrich Ploiner: Tulln – die Stadt der Kreisverkehre; Maria Knapp: Markttag in Kirchberg am Wagram; Ludwig Leuthner: Der Flugplatz Fels am Wagram; Maria Knapp: Die Schmida; Brigitte Andre: Hiabstobnd aum Bangal aum Beag; Brigitte Andre: Hintan rodn Heagod sein Bugl

Zeittafeln der Gemeinden der Region Wagram

 

 

Weitere Impressionen aus dem Band