Edition-Winkler-Hermaden-Die-Suedsteirische-Weinstrasse-Cover

Die Südsteirische Weinstraße

€ 19,90

Zwischen Welschriesling und Klapotetz. Eine Geschichte in Bildern und Texten

Von Bernd Schmidt

Format: 23,5 x 20 cm

Umfang: 112 Seiten mit über 100 historischen Abbildungen

Einband: matt cellophanierter Pappband

Nicht lagernd

ISBN: 978-3-9502845-8-4. Kategorie: .

Beschreibung

Ihren Reiz und ihre Magie offenbart die Südsteirische Weinstraße zu allen Jahreszeiten: im Frühling, wenn es grünt und blüht; im Sommer, der die ersten Früchte reifen lässt; im Herbst zur Weinlese, wenn der junge Wein, der Sturm, zu den Maroni, den Edelkastanien, gereicht wird; im Winter, wenn sich Hügel und Felder in wahre Grafiken verwandeln und jeder einzelne Weinstock wie mit Feder und schwarzer Tusche ins Weiß der Landschaft gesetzt wirkt …

Die Südsteirische Weinstraße wurde im Jahr 1955 feierlich eröffnet. Das ursprünglich 2,6 Kilometer lange Teilstück zwischen „Kästenburg“ und „Rebenhof“ hat sich seither zu einem weit über Österreichs Grenzen hinaus prominenten Straßennetz entwickelt. Die erste als solche ausgewiesene Weinstraße Österreichs, die in der politisch sensiblen Zeit des „Kalten Krieges“ unter intensiver Mitwirkung der ansässigen Bevölkerung ausgebaut wurde, erschließt heute eine Genussregion, die von Ehrenhausen, Gamlitz und Spielfeld bis nach Leutschach reicht. Vormals eine Anzahl vom Wetter abhängiger, meist lehmiger und nur mit Fuhrwerken, die von Ochsen gezogen wurden, befahrbarer Hohlwege, mauserte sich der Güterweg zur naturverbundenen Touristenattraktion.

Die Menschen, Weinbauern und Gasthäuser, die Veränderungen in der Arbeitswelt, der beginnende Ausflugsverkehr, der diese Region seit 1955 geprägt hat, sowie die Entwicklung der Weinkultur werden in historischen Bildern und Gesprächen mit Zeitzeugen dokumentiert. Das Ergebnis stellt eine Geschichte der Südsteirischen Weinstraße in Bildern und Texten dar.

Dieser Band bietet eine Geschichte in Bildern und Texten zu Österreichs wohl bekanntester Weinstraße und ihren Gemeinden (in alphabetischer Aufzählung): Berghausen, Ehrenhausen, Eichberg-Trautenburg, Gamlitz, Glanz a. d. Weinstraße, Leutschach, Ratsch a. d. Weinstraße, Schloßberg, Spielfeld, Straß, Sulztal a. d. Weinstraße und Vogau.

Weitere Impressionen aus dem Band

Der Autor:

Prof. Bernd Schmidt

Prof. Bernd Schmidt, 1947 in Graz geboren, studierte Germanistik, Geschichte und Philosophie. Viele Jahre Kulturjournalist („Kleine Zeitung“, „Süd-Ost Tagespost“, ORF, „Steirerkrone“), arbeitet er nunmehr als Schriftsteller, Kabarettautor, Chansontexter und -komponist, Illustrator und bildender Künstler. Er textete mehrere Kinderbücher und ist Autor von Satirebänden, Theaterstücken, Bearbeitungen und Drehbüchern. 1978 mit dem Literaturförderungspreis der Stadt Graz ausgezeichnet.

Vinaria

„Es gibt Bücher, die man in die Hand nimmt und in die man sich spontan sofort zutiefst verliebt. Das vorliegende gehört einfach zu dieser Kategorie. Gibt es etwas Schöneres als alte Fotografien? Noch dazu, wenn die Texte ebenso einfühlsam wie informativ verfasst sind? Wir dürfen also Bernd Schmidt vor den Vorhang bitten. Zugreifen!“

Ernst Bieber in: KURIER

„Die Stärken des Buches, das Kulturjournalist Bernd Schmidt getextet hat, sind das umfangreiche historische Bildmaterial und die Informationen durch Zeitzeugen.“

Der Falter

„Bernd Schmidt nähert sich der ‚Lebensader Weinstraße‘ historisch. Das liegt nahe, einen geschichtlichen Abriss gab’s bislang bloß in Heidelore Strallhofer-Hödls ‚Mutter der Weinstraße‘ (2005), und dort nur am Rande, zudem ist gerade der 55. Jahrestag der Eröffnung der Südsteirischen Weinstraße zu begehen. […] Statt auf größere Zusammenhänge setzt er auf knappe Anekdoten, die er lose zentralen Weinbauern wie Gross, Polz, Tement, Tscheppe oder Regele zuordnet.“

Kleine Zeitung

„Neben den frühen Anfängen widmet sich Schmidt aber auch der jüngeren Geschichte der Südsteirischen Weinstraße. Und da darf der Slowene Viktor Zizek, bekannt geworden als Mauerbauer, natürlich nicht fehlen.“