Edition-Winkler-Hermaden-wappen-lexikon-CoverNormal

Wappen-Lexikon
der habsburgischen Länder

€ 24,95

2. durchgesehene Auflage 2017

Von Michael Göbl

Format: 17 x 24 cm

Umfang: 208 Seiten mit 255 Wappenabildungen

Einband: matt cellophanierter Pappband

Auch als Sammlerausgabe erhältlich!

ISBN: 978-3-9504383-2-1. Kategorie: .

Beschreibung

Nach Herausgabe seiner viel beachteten Werke „Neuer Kronen-Atlas“ und „Österreichisch-Ungarische Wappenrolle“ legt Michael Göbl nach jahrelangen Forschungen ein Werk vor, das ein neues Standardwerk der Wappenkunde werden sollte.

Die Habsburgermonarchie war während ihrer mehr als 600 Jahre dauernden Geschichte in ihrer Vielfalt und Kontinuität einzigartig. Überall in Europa und sogar darüber hinaus hat die Herrschaft der Habsburger Spuren hinterlassen – beeindruckende Relikte des weitgespannten Netzwerks dieser Dynastie.

Wappen sind Zeichen der Identifikation sowie der Herrschaft und machen als repräsentative Symbole familiäre und politische Strukturen sichtbar. In 170 Artikeln mit 255 Farbabbildungen erläutert der Autor Wappen, Siegel und Flaggen der habsburgischen Königreiche, Herzogtümer und Grafschaften. Die Auswahl der Wappen erfolgte nach ihrem Vorkommen auf Bauwerken, Siegeln und in Wappenbüchern, die die Habsburger gestalten oder offiziell errichten ließen.

In ihrer Zusammenschau bieten die Wappen des einstigen habsburgischen Länderkomplexes ein imposantes Bild jenes Herrschaftsbereiches, „in dem die Sonne nie unterging“. Das Buch stellt ein neues Standardwerk zur europäischen Wappenkunde und zur Geschichte der Habsburgermonarchie dar.

Erfreulicherweise ist das Interesse an Wappendarstellungen und -beschreibungen und damit auch an diesem „Wappen-Lexikon der habsburgischen Länder“ ungebrochen, sodass eine Neuauflage zustande gebracht werden konnte. Kleinere Fehler in den Wappenbeschreibungen wurden beseitigt, zu starke Kürzungen geglättet und drei Wappenabbildungen (Berchtesgaden, Bulgarien und Kumanien) ausgetauscht.

 

 

Der Autor:

Dr. Michael Göbl

Hofrat Dr. Michael Göbl, geb. 1954, ist seit 1977 Archivar am Österreichischen Staatsarchiv in Wien. Mitglied des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung und der Académie Internationale d’Héraldique. Zahlreiche Publikationen und Vorträge auf den Gebieten Heraldik, Adel, Genealogie und Archivwesen.

Dieses Buch ist auch als wertvolle handgearbeitete Sammlerausgabe in limitierter Auflage mit edlem Einband, Goldprägung und dreiseitigem Goldschnitt erhältlich!

Peter Diem in: Academia

„Ein Fest für Heraldiker. […] Damit liegt erstmalig ein praktisches und gemeinverständlich geschriebenes Handbuch der (alt)österreichischen Heraldik vor – noch dazu zu einem erschwinglichen Preis.“

 

Ferdinand Opll in: Wiener Geschichtsblätter

„Der Autor des vorliegenden Buches, Michael Göbl, ist seit 1977 Archivar am Österreichischen Staatsarchiv und darf mit Fug und Recht als einer der bedeutendsten Fachmänner für das Fach der Heraldik in Österreich gelten. Mit seiner jüngst erschienenen Publikation zielt er weit über den engeren Kreis der Spezialistinnen und Spezialisten hinaus auf ein breiteres Publikum und dessen Interesse an Wappen als den wohl traditionsreichsten historischen Symbolen zur Identität und zum Selbstverständnis von Gebietskörperschaften ab.“

 

Anton Eggendorfer in: Unsere Heimat

„Michael Göbl versteht das vorliegende Wappen-Lexikon der habsburgischen Länder nicht nur als Nachschlagewerk für den interessierten Laien, sondern vor allem als Hilfsmittel für Historiker und Kunsthistoriker, Denkmalpfleger und Künstler, die Unterstützung bei der Identifizierung der Wappen suchen oder die heraldische Bildersprache enträtseln und den symbolgeschichtlichen Zusammenhängen auf die Spur kommen wollen.“

 

David F. Phillips, Flag Heritage Foundation, Massachusetts, USA

„Dr. Göbl’s Wappen-Lexikon der Habsburgischen Länder is a deeply learned and immensely informative study of the arms of the many Hapsburg possessions and associated places and territories. The materials are clearly written and accessibly and invitingly presented. The 254 color illustrations of arms are clearly rendered, carefully selected and well-integrated into the text; many were created by the author himself in an attractive modern style. Scholars and artists will certainly find this a useful and pleasing addition to a heraldic reference library.“