25. November 2018: Buchpräsentation mit Karl und Martin Zellhofer in Deutsch-Wagram

Teilen

Karl und Martin Zellhofer präsentieren ihre beiden erfolgreichen Bücher „Verschwundenes Weinviertel“ und „Verschwundene Eisenbahnen im Weinviertel“.

Richard Edl über das Buch „Verschwundenes Weinviertel“: Mit viel Spürsinn und anschaulichen Interviews wird die zunehmend verlorengegangene Infrastruktur einer Region fotografisch und beschreibend festgehalten. Wie im Titel bereits aufgelistet, sind es nicht nur der vielzitierte Greißler und das Wirtshaus, die im Dorf für immer zugesperrt haben. Der Fokus ist auf die ganze Bandbreite des Kleingewerbes, von Kino bis Ziegelwerk, gerichtet.

Andreas Leisser über das Buch „Verschwundene Eisenbahnen im Weinviertel“: Verfallene Bahnhofstationen, überwachsene Gleisanlagen, bedeutungslose Brücken und geschlossene Bahnhofswirtshäuser: Eindrücke einer Spurensuche nach einst bedeutsamen und heute „vergessenen“ Orten haben Karl und Martin Zellhofer in ihrem neuen Buch dokumentiert – im Fokus stehen ehemalige Bahnstrecken.

 

Sonntag, 25. November 2018, 16.00 Uhr

Napoleonmuseum, Erzherzog-Carl-Straße 1, 2232 Deutsch-Wagram

 

 

 

Nähere Informationen über das Buch „Verschwundenes Weinviertel“ finden Sie HIER

Nähere Informationen über das Buch „Verschwundene Eisenbahnen im Weinviertel“ finden Sie HIER