Willkommen bei der Edition Winkler-Hermaden!

 

Die Themenbereiche Geschichte und Österreich bilden den Programm-Schwerpunkt der Edition Winkler-Hermaden. Illustrierte Bücher in exklusiver Ausstattung zu günstigen Preisen erwarten Sie. „Die professionelle Aufmachung von Homepage und Verlagsprospekt, die qualitätsvolle und manchmal sogar prächtige Ausstattung der Bücher, das umfangreiche, sich aus mehreren Reihen zusammensetzende Verlagsprogramm: Die Edition Winkler-Hermaden erweckt den Eindruck, als wäre sie schon ewig am Buchmarkt vertreten. Dabei gehört der Verlag zu den jüngsten Vertretern im österreichischen Verlagswesen: Gründungsjahr war 2009.“ Wolfgang Gemünd in: Zeitschrift morgen

Buchtipp des Tages

 

Edition-Winkler-Hermaden-Sterzfresser-00

 

 

 

 

Sterzfresser und Gnackwetzer

Lexikon der Weinviertler Orts-Spitznamen

 

Es gibt die „Sandhasen“, die „Gstettnhupfer“ und die „Zeiselbären“, die „Kiadreckmaler“ und die „Krautscheisser“. Und natürlich die „Sterzfresser“ und „Gnackwetzer“. Die Liste der Weinviertler Orts-Spitznamen ist lang. Das soeben erschienene Lexikon der Weinviertler Orts-Spitznamen gibt detailliert Auskunft!

Michael Staribacher und Christian Wiesinger haben in mehrjährigen Recherchen (unter Einbeziehung zahlreicher Hinweise aus der Bevölkerung) die Orts-Spitznamen von über 300 Orten im Weinviertel erfasst. Und es war höchste Zeit, diese zu sammeln, weil viele mündlich überliefert sind und schriftliche Aufzeichnungen nur eingeschränkt verfügbar sind.

 

 

Mehr Informationen

 

 

Neuerscheinungen

Neuigkeiten

Edition Winkler-Hermaden -Kleine Zeitung - Die südsteirische Weinstraße
10 Jahre Edition Winkler-Hermaden: Ein Pressespiegel
Katalog Frühjahr2019 Seite_01
Der Frühjahrskatalog ist da …
Edition-Winkler-Hermaden-Buchpräsentation-Mödling-02
31.Jänner 2019: Buchpräsentation „Es geschah im Industrieviertel“ in Mödling
  Gerne informieren wir Sie in regelmäßigen Abständen über wichtige Neuigkeiten und Neuerscheinungen des Verlages. Newsletter abonnieren

Facebook

Sehr erfreulicher Buchtipp in der aktuellen Ausgabe der NÖ Wirtschaft 🙂 🙂 ... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anzeigen

Erscheint im März: "Die Donauwiese"
Für über 100 Jahre existierte – mitten in der Großstadt Wien – eine mehr als sechs Quadratkilometer große Fläche, die wegen ihrer primären Aufgabe als Inundationsgebiet (Überschwemmungsgebiet) weder städtebaulich noch im Sinne der Freizeitindustrie verplant werden konnte.
Viele Wienerinnen und Wiener nahmen die Wiese für ihre Zwecke in Besitz. Sie gingen dort wandern und baden, fuhren Rad, ließen Drachen steigen, spielten Fußball und labten sich bei den zahlreichen Schutzhütten. Abends und nachts wurde sie zum erotischen und gefährlichen Ort, denn die unkontrollierte und unkontrollierbare Wiese hatte auch ihre „dunkle Seite“: Hier wurden nicht nur Kinder gezeugt, sondern auch Selbstmorde verübt, sie war ein Ort für Prostitution und Verbrechen, für Alkoholismus und Schleichhandel.
Matthias Marschik hat für das Buch in langen Recherchen eine Vielzahl von Bilddokumenten von diesem verschwundenen Wiener Wahrzeichen zusammengetragen.
... Mehr...Weniger...

Auf Facebook anzeigen