Sale!

Mutzenbachers Wien

2. Auflage 2017

Aus der geheimen Bildersammlung der J. M.

Mit einem Vorwort von Johann Lindhausen

Format: 17 x 24 cm

Umfang: 136 Seiten mit 125 Abbildungen

Einband: Hardcover

ISBN ISBN 978-3-9504274-9-3 Kategorie

 19,90  14,95

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Werktage

Auf Lager

Beschreibung

Die Josefine „Pepi“ Mutzenbacher ist etabliert. Ihre Memoiren „Die Lebensgeschichte einer wienerischen Dirne, von ihr selbst erzählt“ sind in den Kanon der einschlägigen Weltliteratur eingegangen. Josefine Mutzenbacher ist zu einer weit über ihre Heimatstadt hinaus bekannten Figur geworden. Natürlich sind ihre Erinnerungen keine „echten“ Memoiren – die mehrmals versuchte Suche nach einer realen Mutzenbacher, die um 1850 im Wiener Vorort Hernals geboren worden sein soll, erwies sich als sinnlos.

Wien war um 1900, vertraut man den Berichten von Zeitgenossen, neben Paris und Budapest das europäische Zentrum für pornografische Produktionen in Europa. Zeugnisse dafür haben sich allerdings nur selten und zufällig erhalten – sie stehen in keinem Verhältnis zum Umfang der Produktion. Nur der Zufall hat, in Geheimfächern von Schreibtischen oder hinter Buchreihen versteckt im Regal, einige wenige Zeugnisse erhalten.

An die Qualität der Zeichnungen war nur ein Anspruch zu stellen: Die einschlägige Tätigkeit und die daran beteiligten Körperteile sollten möglichst deutlich sichtbar gemacht werden. Immer sind die Akteure und ihre Geschichten heiter und augenzwinkernd fröhlich bei der Sache. Ihre Naivität und Unmittelbarkeit haben sie auch in den gut 100 Jahren, die seit ihrer Veröffentlichung vergangen sind, nicht verloren. Was sicher den Reiz dieser Bildserien auch heute noch ausmacht.

Das könnte Ihnen auch gefallen!