Edition-Winkler-Hermaden-vasquez-die-plaene-der-kundk-cover

Die Pläne der k. k. Haupt- und Residenzstadt Wien

€ 128,00

von Carl Graf Vasquez

Von Walter Öhlinger

Format der Pläne offen: ca. 64 x 48 cm

Format geschlossen: ca. 48 x 32 cm

Umfang: 54 Seiten

Einband: Hardcover

Nicht lagernd

ISBN: 978-3-9503077-8-8. Kategorie: .

Beschreibung

Um das Jahr 1835 schuf Carl Graf Vasquez jene Wiener Stadtpläne, die nicht nur wegen ihrer prachtvollen Kolorierung seit Jahrzehnten als begehrte Objekte bei Kunstsinnigen und Sammlern gelten.

Was die Stadtpläne von Carl Graf Vasquez über andere Pläne der Biedermeierzeit hinaushebt, waren die jedem Blatt angefügten Randveduten: Es sind künstlerisch anspruchsvolle Vignetten – in der Regel 14 an der Zahl -, die die „vorzüglichen Gebäude“ des am jeweiligen Plan erfassten Gebietes zeigen. Kirchen und staatliche Bauten stehen hier mit repräsentativen Bürgerhäusern in einer Reihe.

Vasquez wählte als Grundeinheit seiner Pläne die Polizeibezirke. 1751 waren jeweils mehrere Vorstädte zu solchen Verwaltungseinheiten zusammengefasst worden, wobei die Einteilung vielfach schon den 1850 geschaffenen Gemeindebezirken entsprach.

Der Band enthält eine einmalige Gesamt-Edition der elf Pläne Wiens (Wien mit Vorstädten, Innere Stadt, Leopoldstadt, Landstraße, Wieden, Mariahilf, St. Ulrich, Josefstadt, Alservorstadt, Rossau, Wien 1147), ergänzt mit einem Nachdruck der Karte von Baden bei Wien.

Walter Öhlinger, Kurator im Wien Museum, liefert dazu eine detaillierte Beschreibung jedes einzelnen Planes sowie eine exakte Erläuterung der über 170 Randveduten.

Weitere Impressionen aus dem Band

Der Autor:

Mag. Walter Öhlinger

Mag. Walter Öhlinger ist Kurator für Stadtgeschichte im Wien Museum am Karlsplatz, auch Autor der Bände „Rundgemälde von Wien“, „Vogelschau der Stadt Wien“, „Monumental-Plan der Haupt- und Residenzstadt Wien“ sowie „Rundblick vom Stephansturm“.

Peter Pisa in: Kurier

„Das Buch misst 49 x 34 cm, die elf Pläne Wiens – um 1835 gezeichnet – sind doppelt so groß. Im Original ist das kaum erhältlich und schon gar nicht zu bezahlen. Der Nachdruck hat zudem den Vorteil, dass Walter Öhlinger, Kurator im Wien Museum, kundiger Begleiter ist. Die vielen Vignetten, damals bekannte Gebäude zeigend, sind das Allerschönste.“

 

Oliver Lehmann in: Universum

„Ausführlich kommentiert von Walter Öhlinger, ermöglicht dieses bibliophile Großformat der verdienstvollen Edition Winkler-Hermaden eine bisweilen verblüffende Zeitreise ins Bidermeier.“

 

Hans Werner Scheidl in: Die Presse

„Auch ohne die sachkundige und ausführliche Erläuterung Walter Öhlingers wäre die Sache schon spannend. Dem renommierten Verlag Winkler-Hermaden ist mit den Faksimiles des großartigen Werkes von Carl Graf Vasquez ein bleibendes Stück Wiener Stadtgeschichte gelungen …“

 

Prof. Helge Reindl in: Österreichischer Burgenverein

„Wohl die beste Adresse für außergewöhnlich historische Themen ist die Edition Winkler-Hermaden. Der Verleger hat ein besonderes Gefühl für geschichtliche Werke: vor kurzem brachte er von Carl Graf Vasquez o. g. Buch heraus, ausführlich erläutert von Mag. Walter Öhlinger. Er ist Kurator für Stadtgeschichte im Wien Museum und selbst Autor zahlreicher Bücher zur Geschichte der Stadt Wien.“