Es geschah im Weinviertel

Neuigkeiten und Bilder von damals – Östliches Weinviertel und Marchfeld

Von Thomas Hofmann

Format: 23,5 x 20 cm

Umfang: 132 Seiten mit zahlreichen Abbildungen

Einband: Hardcover

ISBN 978-3-9503739-1-2 Kategorie

 19,90

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 3-5 Werktage

Auf Lager

Beschreibung

Von 1790 bis 1933 spannt sich der Bogen der Zeitungsberichte aus dem östlichen Weinviertel, die Thomas Hofmann, bekannt für eine Reihe ausgezeichneter Weinviertelbücher, für dieses Buch „ausgegraben“ hat. Ergänzt werden die Zeitungsberichte von damals mit alten Fotografien, um den jeweiligen Ort des Geschehens zu illustrieren. Die Meldungen oder Schlagzeilen von damals betrafen Kaiserbesuche genauso wie Berichte über Alltags- und Festtagsfreuden sowie die „Wunder des Fortschritts“, die einst Sensationen waren. Das Ergebnis ist ein authentisches historisches Panoptikum des östlichen Weinviertels in Text und Bild.

Die Reise Kaiser Franz Josephs I. im November 1866 durch das Pulkautal nach Laa, Poysdorf, Zistersdorf, Gänserndorf wo er die Bahn nach Wien bestieg, ist ebenso Thema des Buches wie die erste Fahrt auf der Ferdinands-Nordbahn nach Lundenburg und die Kur von Erzherzogin Sophie in „Pyrawarth“ im Jahr 1827. Da darf natürlich die Meldung über die Abreise Kaiser Karls vom Bahnhof Kopfstetten im März 1919 nicht fehlen.

Unglücke, Unfälle, Katastrophen lieferten schon in früheren Zeiten Stoff für Zeitungsmeldungen, wie die Mistelbacher Sturmkatastrophe des Jahres 1863 oder der Eisenbahnunfall in Niederkreuzstetten im Jahr 1914. Mord und Totschlag sorgten anno dazumal ebenfalls bereits für Schlagzeilen, ob das einen Häftlingsausbruch in Korneuburg oder eine Rauferei am Bahnhof Frättingsdorf betrifft, all diese Ereignisse fanden ihren Weg in die Zeitungen.

Von folgenden Orten des östlichen Weinviertels und des Marchfeldes finden sich in diesem Buch historische Abbildungen und Berichte:

Ameis, Angern an der March, Asparn an der Zaya, Bad Pirawarth (Pyrawarth), Bisamberg, Deutsch-Wagram, Dörfles, Dürnkrut, Ebenthal, Eckartsau, Ernstbrunn, Falkenstein, Frättingsdorf, Gänserndorf, Gaweinstal (Gaunersdorf ), Gerasdorf, Groißenbrunn, Groß-Enzersdorf, Hautzendorf, Korneuburg, Kreuzenstein (Burg Kreutzenstein), Laa an der Thaya, Ladendorf, Langenzersdorf, Lundenburg (Břeclav), Marchegg, Matzen, Mistelbach, Niederkreuzstetten, Niederweiden, Poysdorf, Prinzendorf, Rabensburg, Ringelsdorf, Sachsengang (Schloss), Schleinbach, Schrick, Spannberg, Straßhof, Stronsdorf, Ulrichskirchen, Unterstinkenbrunn, Wilfersdorf, Wolkersdorf, Zistersdorf.

Alfred Komarek über das Buch:

„Es geschah im Weinviertel“ versammelt historische Zeitungsberichte und illustriert sie mit alten Fotografien und Ansichtskarten. Das klingt einfach, aber dieses Buch tut viele kleine Wunder: es fängt verwehte Zeiten behutsam ein, macht Vergessenes wieder bewusst und fügt  all die Facetten zu einem berührend lebendigen Bild zusammen. Nur wer weiß, wie es war und geworden ist, wird das heutige Sein begreifen. Es sind ja die Geschichten, die wirklich Geschichte schreiben. Freuen wir uns also über ein Buch, das viel vom alten Weinviertel zu erzählen weiß.

Der Autor

Thomas Hofmann, Kindheit und Jugend in Wien und im Weinviertel. Studium der Erdwissenschaften (Mag.) an der Universität Wien, Leiter von Bibliothek, Verlag und Archiv der Geologischen Bundesanstalt. Zahlreiche (Buch-)Veröffentlichungen mit Schwerpunkt Weinviertel.

Ebenfalls lieferbar: Es geschah im westlichen Weinviertel, Es geschah im Waldviertel, Es geschah im Mostviertel, Es geschah im Industrieviertel, Es geschah in Transdanubien.

Das könnte Ihnen auch gefallen!